Regalanlage - Gebirgsanlage mit 4 Zügen auf 0,5qm!

 

Dieser Gleisplan für das Kato Unitrack Spur N Gleissystem entstand aus einer Facebook-Diskussion. Der Themenersteller wollte seine Kato Fahrzeuge der Rhätischen Bahn auf einer kleinen Schauanlage präsentieren. Dabei war eine maximale Tiefe von 40cm vorgegeben.

Mein Gleisplan realisiert das Zusammenspiel von bis zu 4 Zügen gleichzeitig auf einer Fläche von einem halben Quadratmeter. Wie? So!

Technische Daten:
Anlagengröße: 125 cm x 40 cm
Spur: N
Gleissystem: Kato Unitrack
Steigungen: max. 5 %!
Min. Radius: 150mm
Nur für Fahrzeuge der Rhätischen Bahn!

Gleisplan:

Gleislage von der Seite

Gleisplan komplett

Gleisplan Schattenbahnhof

Gleisplan mittlere Ebene

Gleisplan obere Ebene

Betriebskonzept:
Dieser Gleisplan Spur N für das Kato Unitrack Gleissystem bietet tolle Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen Betrieb.
So wäre ein Betrieb mit bis zu vier Zügen denkbar:
Zu Beginn stehen zwei Züge im Schattenbahnhof, einer im Bahnhof am Hausbahnsteig und einer in der Bergschleife. Der erste Zug fährt vom Schattenbahnhof auf das freie Bahnhofsgleis. Danach fährt der Zug vom Hausbahnsteig in den Schattenbahnhof. Dort angekommen löst er den Zug in der Bergschleife aus, der in den Bahnhof auf den Hausbahnsteig fährt. Zuletzt fährt der Zug vom Mittelbahnsteig in die Bergschleife und der Ausgangszustand ist wieder hergestellt.
Die Anlage lässt sich also bequem mit einer einfachen Ablaufsteuerung analog oder digital steuern. Aber auch von Hand ist der oben dargestellte Betrieb möglich.
Oben und im Schattenbahnhof entsteht jeweils eine Kehrschleife, also entsprechende Module vorsehen!

Bilder:





Fahrzeugeinsatz:
Bedingt durch die engen Radien und die starken Steigungen ist der Fahrzeugeinsatz notwendigerweise begrenzt. Daher ist dieser Kato-Gleisplan nur für Fahrzeuge der Rhätischen Bahn gedacht, die wiederum mit den starken Steigungen und engen Radien gut zurecht kommen.
Das war auch der Wunsch des Themenerstellers.
Sichtbar sind allerdings nur Radien bis 180mm.
Anbei habe ich aber auch noch ein Bild des NOCH Fertiggeländes Bergün, welches ebenfalls Radien von 150mm und Steigungen von 5% aufweist. Wie man sieht ist hier aber auch eine V100 mit Güterwagen gut unterwegs: